*Werbung Mama sein ist nicht immer leicht! Die 3 Monatskoliken Teil 2|Mama Alltag!

Als mein Sohn dann endlich nach Hause kam, durfte ich mich mit der nächsten unschönen Situation anfreunden…. Die 3 Monatskoliken! Für mich als Neu Mama damals ein nicht so schönes Erlebnis. Man wusste einfach nicht was man tun sollte, wenn das Baby die ganze Zeit schreit. Mir hat das Herz geblutet, da ich einfach nicht wusste was dagegen helfen könnte. Bis meine Hebamme mir zeigte, dass man Babys auf die Seite unter Aufsicht legen kann, den Fliegergriff (der meinem kleinen unwahrscheinlich gut geholfen hat), sowie Massagen am Bauch und die Fahrrad fahren Übung. Am besten war es für meinen kleinen Abends ein warmes Bad zu nehmen, dass geht aber natürlich erst bei Babys wo bereits die restliche Nabelschnur abgefallen ist. Und besonders wichtig ist der direkte Körperkontakt zu Mama oder Papa. Meistens bin ich durch die komplette Wohnung mit einem Tragetuch gelaufen.

Ich war ganz ehrlich auch kein großer Freund von Sab Simplex und habe es auch nur meinem kleinen gegeben, wenn alle anderen Methoden überhaupt nicht mehr geholfen haben. Ansonsten habe alle oben genannten Dinge im großen und ganzen super geklappt, um die Bauchschmerzen zu lindern. Es kann selbstverständlich auch sein, dass es bei euren Babys nicht klappt. Jedes Baby ist einfach verschieden und das ist auch gut so :)

In dieser Zeit war ich auch oft am Zweifeln, ob ich alles richtig mache und ob ich überhaupt eine gute Mama sei. Aber in diesen Jahren wo ich jetzt Mama bin, denke ich man weiß als Mama ganz genau was gut ist für sein Kind und es gibt kein richtig oder falsch. Der Mama Instinkt regelt das alles schon! Bloß keinen Kopf machen als Neu Mama muss man alles noch lernen und ich bin mir sicher nach einiger Zeit werdet ihr mit eurem Baby ein eingespieltes Team sein.

*Werbung, wegen Markennennung

Advertisements