*Werbung|EMSA PONZA Pumpkanne|Produkttest

Hallo meine Lieben,

von der Firma EMSA kam ein neuer Produkttest bei mir an. Ich durfte die Ponza Pumpkanne testen. Vielen lieben Dank dafür.

Sicherlich werden die ein oder anderen noch die wirklich unschönen Edelstahl Pumpkannen kennen, die zwar praktisch, aber dennoch nicht vom Design überzeugten.

EMSA hat es geschafft eine Pumpkanne in 3 Farben zu designen, die einfach stylisch in jede Location passt oder selbst auch zu Hause ein echter Hingucker ist.

IMG_20181105_092513_576

Die Eigenschaften des Produkts:

  • In die Pumpkanne passt 1,9 Liter hinein.
  • Mit doppelwandigem Vakuum-Glaskolben
  • Comfort Press – angenehmes Pumpen und hohe Pump-Leistung

20181024_110347

Mein Fazit:

Die Pumpkanne hält die Getränke sprich Kaffee oder Tee relativ lange heiß. Ich finde es toll, dass man jederzeit nach Lust und Laune einfach sein Getränk in seine Tasse pumpen kann und das ohne immer für eine Tasse sich etwas zubereiten zu müssen.

Das Pumpen geht super leicht, einfach oben auf den Pumpknopf  drücken und das Getränk kommt problemlos aus der Pumpkanne heraus. Die Pumpkanne ist hochwertig verarbeitet und sie lässt sich super transportieren.

Meine ganze Familie war von der Pumpkanne begeistert, sie hat ein tolles Design und ist super praktisch. Endlich kann man mit der Familie genüsslich Kaffee trinken, ohne das man ständig neuen Kaffee machen muss.

Ich verwende die Pumpkanne inzwischen relativ gerne um mir meine tägliche Ration an Tee zuzubereiten. Der Tee bleibt lange heiß und man muss einfach nicht mehr so oft den Wasserkocher anmachen und spart somit auch Strom.

 

..und ob die Pumpkanne im Sommer wirklich 24h kalt hält, werde ich euch im Sommer mitteilen als kleines aber feines Update unter diesem Post :)

 

*Werbung, wegen Erwähnung der Marke
Das Produkt wurde mir im Rahmen eines Produkttests kostenfrei zur Verfügung gestellt.
Advertisements

*Werbung| Dessange Anti-Breakage Defense Produktlinie |Produkttest

Hallo meine Lieben,

vor einiger Zeit habe ich von Dessange Hair die neue Anti-Breakage Defense Produktlinie zum testen zugeschickt bekommen. Nochmals vielen Dank dafür!

Das tolle an dieser Produktlinie ist das sie den wertvollen Gelée Royale Honig enthalten. Die neuen Produkte eignen sich für strapaziertes, brüchiges und geschwächtes Haar. Den Haaren werden wieder Kraft verleiht und der Schutzmechanismus der Haarfasern wieder aufgebaut.

IMG_20180811_120446_005

 

Die Inhaltsstoffe


Dessange Shampoo Anti-Breakage

1199547 B – INGREDIENTS AQUA / WATER ● SODIUM LAURETH SULFATE ● COCAMIDOPROPYL BETAINE ● DIMETHICONE ● SODIUM CHLORIDE ● BHT ● PEG-100 STEARATE ● PEG-45M ● CI 77891 / TITANIUM DIOXIDE ● ROYAL JELLY ● MICA ● STEARETH-6 ● FUMARIC ACID ● CARBOMER ● GLYCERIN ● GLYCOL DISTEARATE ● AMODIMETHICONE ● TRIDECETH-10 ● TRIDECETH-3 ● SODIUM BENZOATE ● SALICYLIC ACID ● SODIUM HYDROXIDE ● COUMARIN ● PHENOXYETHANOL ● COCO-BETAINE ● GUAR HYDROXYPROPYLTRIMONIUM CHLORIDE ● CITRIC ACID ● CITRONELLOL ● ACETIC ACID ● HEXYLENE GLYCOL ● BENZYL SALICYLATE ● BENZYL ALCOHOL ● PARFUM / FRAGRANCE ●

Dessange Anti-Breakage Spülung

1199549 E – INGREDIENTS AQUA / WATER ● CETEARYL ALCOHOL ● BEHENTRIMONIUM CHLORIDE ● CETYL ESTERS ● ROYAL JELLY ● POTASSIUM HYDROXIDE ● AMODIMETHICONE ● TRIDECETH-6 ● COUMARIN ● CHLORHEXIDINE DIGLUCONATE ● ISOPROPYL ALCOHOL ● CITRIC ACID ● CETRIMONIUM CHLORIDE ● CITRONELLOL ● BENZYL SALICYLATE ● BENZYL ALCOHOL ● PARFUM / FRAGRANCE ●

Dessange Anti-Breakage Haar Kur

1199550 E – INGREDIENTS AQUA / WATER ● CETEARYL ALCOHOL ● AMINOPROPYL TRIETHOXYSILANE ● PARAFFINUM LIQUIDUM / MINERAL OIL ● LACTIC ACID ● DIPALMITOYLETHYL HYDROXYETHYLMONIUM METHOSULFATE ● PARFUM / FRAGRANCE ● CETYL ESTERS ● ROYAL JELLY ● COUMARIN ● PHENOXYETHANOL ● CHLORHEXIDINE DIGLUCONATE ● CETRIMONIUM CHLORIDE ● CITRIC ACID ● CITRONELLOL ● POLYQUATERNIUM-6 ● BENZYL SALICYLATE ●


Mein Fazit


Die Produktlinie gefällt mir super insbesondere die Haar Kur, welche man nach 4 Haarwäschen wiederholen sollte. Die Haar Kur mischt man der Spülung bei und trägt sie anschließend auf die Haare auf nach einer kurzen Einwirkzeit spült man die Haare gründlich aus und Fertig! Die Haare fühlen sich nach dem Fönen weich und gepflegt an. Bis zu der nächsten Anwendung der Haar Kur waren meine Haare auch selbst nach der normalen Haarwäsche immer noch in dem selben Zustand wie ich sie mit der Kur hatte. Einfach klasse.

Das Haarshampoo + die Spülung pflegen die Haare und sorgen dafür, dass sie nicht mehr so strohig und strapaziert aussehen. Man merkt wirklich nach der Anwendung der komplett wie die Haare sich positiv verändern. Ich musste sie z.B. nicht mehr glätten sondern sie blieben einfach kräftig und in Form.

Dessange Hair hat mir einfach bewiesen, dass man nicht viel Geld ausgeben muss um seine Haare zu pflegen. Deshalb kann ich euch diese Produktlinie auch sehr empfehlen.

Die Preise


Dessange Anti Breakage Shampoo kostet 5,95€

Dessange Anti Breakage Spülung kostet 5,95€

Dessange Anti Breakage Haar Kur kostet 9,95€

 

*Werbung, wegen Markennennung. Die Produkte wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt.

Der Herbst ist da!

Hallo meine Lieben,

kennt ihr mich noch? Ja ich bin es tatsächlich!

So kommt es mir jedenfalls vor, wenn ich wieder beginne meinen Blog zum Leben zu erwecken. In der letzten Zeit war mir überhaupt nicht danach zu schreiben, weil einfach vieles in meinen Leben passiert ist. Zum einen der Umzug in unsere neue Wohnung, sich einzuleben, den Alltag wieder hinzubekommen und eine Zeit lang wird mein kleiner noch zuhause bleiben bis er in die Kita wieder gehen kann – Deutsche Bürokratie sage nur dazu! Aber Hey! Wir nehmen alles so wie es das Schicksal momentan möchte.

Jeder der sich auf den Sommer gefreut hatte wird wahrscheinlich jetzt die Augen verdrehen, wenn man wieder zuhause in Kuschelsocken und Kuscheldecke mit einer leckere Tasse Tee auf der Couch sitzt und dabei wieder die Heizung anstellen muss, da man sonst wieder fast erfriert.

Ich liebe den Herbst! Es macht Spaß den Kindern beim Kastanien suchen zuzuschauen und wie sie lustig und unbeschwert Herbstlieder durch die Gegend herumträllern. In diesen Momenten denke ich immer an meine Kindheit zurück und würde sie gerne nochmals erleben dürfen – was ich auch dank meines Kindes darf!

Momentan versuche ich Beiträge zu posten für einige Produkte die ich getestet habe, aber irgendwie ist mir momentan viel lieber danach einfach mal meine Gedanken hier aufschreiben, was in mir vor geht usw.  Vielleicht kennt ihr diese Momente einfach, wo man nur noch Luft in seinem Kopf hat und nicht mehr richtig Motiviert ist etwas zu machen, was ihr eigentlich liebt wie ich es mit den Produkt testen geliebt habe. Ich arbeite daran einfach wieder hier aktueller zu werden und mehr Erfahrungen zu posten wie damals. Den es gibt im Grunde keinen besseren Platz als im Herbst wieder schöne Beiträge für euch zu verfassen.

Ich gebe mein bestes! Versprochen!

Habt einen schönen Tag meine Lieben! <3

*Werbung |KOKOSTAR Slice Mask Cucumber |Produkttest

Hallo meine Lieben,

ein neuer Produkttest, den ich selber bezahlt habe möchte ich euch vorstellen. Ich habe die KOKOSTAR Slice Mask Cucumber getestet.

Herstellerinformationen


Die Gesichtsmaske mit Vitamin C, Fruchtessenzen und weiteren natürlichen Inhaltsstoffen spendet intensive Feuchtigkeit.

Eine Packung enthält 12 Scheiben.

  • Wirkung: Pflegend, Feuchtigkeitsspendend
  • Hauttyp: Alle Hauttypen

Die Anwendung


Die Maske in einer Flüssigkeit getränkt und enthält anstelle einer normalen Tuchmaske kleine runde Scheiben mit einem Gurken Druck drauf. Die kleinen Scheiben lassen sich super auf das Gesicht anbringen und sie bleiben hervorragend haften. Der Duft dieser Maske ist frisch, eben Gurken Typisch.

Nach ca. 15-20 Minuten Einwirkzeit werden die kleinen Scheiben vom Gesicht genommen und man massiert den Rest des Serums in die Haut ein.


Die Inhaltsstoffe


aqua, butylene glycol, glycerin, peg/ppg-17/6 copolymer, cucumis sativus (cucumber) fruit extract, sodium hyaluronate, aloe barbadensis leaf extract, betaine, opuntia coccinellifera fruit extract, xanthan gum, peg-60 hydrogenated castor oil, carbomer, salicornia herbacea extract, phragmites communis extract, buddleja davidii extract, thymus vulgaris (thyme) flower/leaf extract, 1,2-hexanediol, caprylyl glycol, illicium verum (anise) fruit extract, allantoin, phenoxyethanol, arginine, disodium edta, parfum

Mein Fazit


Die Maske ist angenehm auf der Haut und hinterlässt ein gepflegtes, aufgepolstertes und mit Feuchtigkeit versorgte Gesichtshaut. Die Haut fühlte sich einfach weich und erfrischt an. Der Duft ist total angenehm nicht aufdringlich und ich konnte keine negativen Hauteigenschaften feststellen (sprich Allergische Reaktionen).  Man merkte bei der Anwendung wie schnell die Haut das Serum aufgenommen hat, da die kleinen Scheiben regelrecht trocken waren nach der Einwirkzeit. Ich kann euch die Maske sehr empfehlen, wenn ihr unter trockener Haut leidet. Die Maske gibt euch eine Extraportion Feuchtigkeit mit der sich eure Haut wieder regenerieren kann. So sieht es jedenfalls bei mir aus. Selbst nach einigen Tagen kann ich selber bestätigen, dass sich meine Haut viel besser und mit Feuchtigkeit versorgter anfühlt.

Der Preis


Preislich liegt die Maske bei 3,95€ aber sie ist auf jeden Fall ihr Geld wert! Es gibt sie auch noch in vielen weiteren Varianten. Also für jede Haut ist die passende Maske dabei!


*Werbung, wegen Markennennung – selbst bezahlt!

Mama sein ist nicht immer leicht! Teil 3 Nervige Ratschläge von anderen|Mama Alltag!

Als Neu Mama ist man immer für Ratschläge offen insbesondere von den eigenen Mama’s oder Schwiegermama’s. Aber manchmal gab es auch von Ihnen und anderen Menschen nervige Tipps „Du musst das Kind so halten!“, „Das Kind trinkt viel zu wenig!“ Du musst dein Kind nachts wecken, damit es trinken kann!“ und und und..  Eine recht Schwierige Situation, da man niemanden von den Menschen, die man liebt verletzen möchte. Es dauert eine Gewisse Zeit bis die eigenen Eltern oder Schwiegereltern merken, dass man alles selber ganz gut hin bekommt, denn auch sie mussten am Anfang den Umgang mit einen Baby in ihren Jungen Jahren lernen. Die eigenen Eltern müssen meistens am Anfang noch lernen, dass ihr Kind jetzt ein eigenes Kind hat. Ratschläge sind immer gut und man ist auch im Nachhinein wirklich dankbar, dass manche Tipps einfach Gold wert waren. Für mich war es auch kein Problem mit so Situationen umzugehen zwar waren sie ab und an ziemlich nervig, weil man sich dachte: „Hey ist das mein Kind oder dein Kind?“, aber dann lernte man mit der Zeit einfach damit zu leben, dass es überall Leute gab, die es einfach besser wissen.

Bei meinem Sohn war es immer so, dass er nie eine ganze Flasche Milch trinken wollte. Er war eher so ein Gelegenheits- Milch Genießer. Für mich war das aber auch nicht schlimm. Jedes Kind ist anders und auch jedes Kind hat eine andere Trinkgewohnheiten. So lange das Kind in der Zeit zwischen den Vorsorgeuntersuchungen gut zunimmt ist alles im Norm Bereich.

Und zum Thema aufwecken um das Baby zu füttern kann ich nur sagen, dass mein Sohn am Anfang alle 3 Stunden wach wurde, weil er hunger hatte. Nach einiger Zeit ist er aber erst nach 5-6 Stunden wach geworden und ich bin aufgestanden, weil ich dachte es wäre etwas, aber ganz im Gegenteil er schlief ganz friedlich. Aufpassen ist dennoch wichtig! Ich bin häufiger aufgestanden, um zu schauen, ob es ihm wirklich gut ging und das war Gott sei Dank auch immer der Fall. Nach 5-6 Stunden wurde er dann schließlich wach und er wurde gefüttert.

Es ist immer eine Sache des Vertrauens. Am Anfang war ich auch der Meinung das wäre nicht ok, weil viele Foren sagten: „Du musst dein Baby alle 3 Stunden wecken!“. Klar, das man dann auch schnell in Panik gerät, aber das kennen wir doch mittlerweile alle einfach relaxt an die Sache gehen und alles wird gut.

 

*Werbung Mama sein ist nicht immer leicht! Die 3 Monatskoliken Teil 2|Mama Alltag!

Als mein Sohn dann endlich nach Hause kam, durfte ich mich mit der nächsten unschönen Situation anfreunden…. Die 3 Monatskoliken! Für mich als Neu Mama damals ein nicht so schönes Erlebnis. Man wusste einfach nicht was man tun sollte, wenn das Baby die ganze Zeit schreit. Mir hat das Herz geblutet, da ich einfach nicht wusste was dagegen helfen könnte. Bis meine Hebamme mir zeigte, dass man Babys auf die Seite unter Aufsicht legen kann, den Fliegergriff (der meinem kleinen unwahrscheinlich gut geholfen hat), sowie Massagen am Bauch und die Fahrrad fahren Übung. Am besten war es für meinen kleinen Abends ein warmes Bad zu nehmen, dass geht aber natürlich erst bei Babys wo bereits die restliche Nabelschnur abgefallen ist. Und besonders wichtig ist der direkte Körperkontakt zu Mama oder Papa. Meistens bin ich durch die komplette Wohnung mit einem Tragetuch gelaufen.

Ich war ganz ehrlich auch kein großer Freund von Sab Simplex und habe es auch nur meinem kleinen gegeben, wenn alle anderen Methoden überhaupt nicht mehr geholfen haben. Ansonsten habe alle oben genannten Dinge im großen und ganzen super geklappt, um die Bauchschmerzen zu lindern. Es kann selbstverständlich auch sein, dass es bei euren Babys nicht klappt. Jedes Baby ist einfach verschieden und das ist auch gut so :)

In dieser Zeit war ich auch oft am Zweifeln, ob ich alles richtig mache und ob ich überhaupt eine gute Mama sei. Aber in diesen Jahren wo ich jetzt Mama bin, denke ich man weiß als Mama ganz genau was gut ist für sein Kind und es gibt kein richtig oder falsch. Der Mama Instinkt regelt das alles schon! Bloß keinen Kopf machen als Neu Mama muss man alles noch lernen und ich bin mir sicher nach einiger Zeit werdet ihr mit eurem Baby ein eingespieltes Team sein.

*Werbung, wegen Markennennung

Mama sein ist nicht immer leicht! Teil 1|Mama Alltag!

2013 war ein unfassbar schönes Jahr, denn es startete im Februar mit der Geburt meines ersten Kindes. Die erste Zeit war nicht die schönste, denn mein Sohn wurde am Tag seiner Geburt in ein anderes Krankenhaus mit Kinderstation verlegt. Für mich der absolute Albtraum, denn ich war an dem Tag noch in dem Krankenhaus wo er das Licht der Welt erblickte. Jede Minute hatte ich Angst, weil ich nicht wusste was war wie es ihm ging, ob er es schaffen würde. Ich wusste nichts! Nach ca. 24 Stunden durfte ich dann endlich wegen meines Notkaiserschnitts ins andere Krankenhaus verlegt werden mit der Voraussetzung, dass ich alleine aufstehen kann. Dies war für mich absolut kein Problem, denn mein Motto war: „Augen zu und durch!“. Ich lief die ganze Zeit rum und es war mir egal. Mein Ziel war es mein Sohn endlich zu sehen und ihm zu zeigen „Mama ist da!“.

Es hieß er hatte Anpassungsschwierigkeiten und Probleme seine Zuckerwerte konstant zu halten. Für mich in der ersten Zeit eine recht schwierige Situation. Mein Kopf war einfach in dem Modus: „Irgendwie werden wir das schaffen!“, Wir müssen das! Und ihr könnt mir glauben, dass ich jeden Tag fast zusammengebrochen bin und rum schrie:“Warum mein Sohn?“ Klar am Ende konnte niemand etwas dafür, weder ich noch die Ärzte. Mir ging es in den kompletten vier Wochen nur um meinen Sohn und die Ärzte wunderten sich tagtäglich wieso ich keine Schmerzen von meiner OP hatte. Andere Mamas sind mit Rollstühlen zu ihren Babys auf die Intensivstation geschoben wurden, aber ich bin selbst dorthin gegangen. Schmerzen hatte ich meistens zur in der Nacht. Sie waren aber nur leicht wahrnehmbar. Ich hätte mir manchmal auch gewünscht ihn natürlich auf die Welt zu bringen, aber wenn es medizinisch nicht geht, dann ist es auch ok Hauptsache Mama und Kind geht es gut!.

Die Tage vergingen und man bekam immer die Nachricht man solle Geduld haben, denn niemand konnte sagen wann wir unseren Sohn mit nach Hause nehmen konnten. Es konnten Tage sein oder gar Wochen geschweige denn Monate bis er stabilisiert war mit seinen Zuckerwerten. Er bekam jeden Tag Blut abgenommen, um nach seinen Werten zu schauen, zudem hing er an einem Tropf mit einer Zuckerlösung. Er musste eine Gewisse Zahl von der Lösung erreichen und diese für 24 Stunden halten, dann dürfte er nach Hause. Ich war happy als ich morgens in seinen Raum kam und die Lösung nach fast 4 Wochen Berg und Talfahrt konstant blieb.  Unser Sohn durfte endlich nach Hause zu uns. Das war einer der schönsten Tage meines Lebens.

Mein Sohn hat keine Zuckerkrankheit alles ist in der Zeit normalisiert und wir mussten nie wieder wegen diesen Gründen zum Arzt :) Er ist ein kerngesundes Kind, was mich als Mama mehr als Glücklich macht. Ich wollte euch einfach meine Story berichten. Nicht immer ist alles schön am Anfang, aber manchmal soll die Zeit danach umso schöner werden.

Für alle werdenden Mamis ich kann euch nur empfehlen euch eine Klinik für die Geburt zu suchen die eine Kinderklinik daneben oder im gleichen Gebäude hat, denn man kann leider nie vorhersagen was bei eine Geburt oder im Anschluss sein kann. Ihr seid dann nicht getrennt von eurem Kind, sondern genau in der Nähe und ihr könnt genau erfahren was los ist. Ich würde es nur noch so machen, wenn ich nochmal ein Baby bekommen sollte.

Ich hoffe euch gefällt die neue Reihe „Mama sein ist nicht immer leicht“. Ihr werdet ihr auch Tipps, Tricks und vieles mehr aus meinem Mama Alltag erfahren. Hier wird es garantiert nicht mehr langweilig :D